Reiki

Was ist Reiki?

Reiki ist eine ausgleichende Energie, die den Selbstheilungsprozess des Körpers ganzheitlich auf allen Ebenen fördert. Es wirkt auf der körperlichen, emotionalen, mentalen, sozialen und spirituellen Ebene. Reiki wirkt immer ganz individuell, so wie es jeder Einzelne braucht.

• Reiki ist frei von Glauben, ist weder eine Sekte noch eine Religion.

Reiki kann auch ein Weg sein, unbekannte Talente zu entdecken und die Kreativität zu fördern. Für viele Menschen ist Reiki auch ein Weg des persönlichen Wachstums.

Reiki ist für jeden Menschen geeignet. Alle, auch Kinder, können sich diese universelle Kraft aneignen, unabhängig von besonderen Kenntnissen oder Talenten. Die einzige Voraussetzung ist ein Reiki-Seminar bei einer ausgebildeten Reiki-Meisterin oder einem Reiki-Meister. Mit vier Einstimmungen wird die Energie aktiviert. Danach kann jeder sich selbst, andere Menschen, Tiere und auch Pflanzen behandeln. Reiki fließt von diesem Zeitpunkt an lebenslang.

Reiki ist eine einfache, sichere und natürliche Methode. Reiki fließt von den Händen direkt zu den Ursachen von Disharmonien, ohne dass wir sie kennen müssen. Die einfache Berührung reicht aus. Die Selbstbehandlung gibt uns Kraft und Energie für unseren Alltag. idealerweise dauert eine Behandlung bei Erwachsenen eine Stunde.

• Das Wichtigste an Reiki ist die Selbstbehandlung.

Wie wirkt Reiki, wenn ich mich selbst und andere behandle?

Reiki ...

* Reiki ersetzt jedoch weder den Arzt oder Heilpraktiker noch einen anderen Therapeuten

Woher kommt Reiki?

Anfang des 19. Jahrhunderts wurde Reiki von Dr. Mikao Usui in Japan wiederentdeckt. Seine langjährige Erfahrung zeigte ihm, dass es sich um eine einzigartige energetische Methode handelt, deren Eigenschaften sich deutlich von herkömmlichen Methoden unterscheidet. Er gab dieser Energie den Namen:

Reiki = Rei (universell) + Ki (Energie/Kraft) = universelle Energie.

Dr. Usui wurde klar, dass es wichtig war, den Menschen dieses Werkzeug selbst in die Hände zu geben. Mit den von ihm überlieferten vier Einstimmungen wird Reiki in den Händen der Empfänger lebenslang aktiviert. Danach kann jeder Mensch sich selbst und andere behandeln.

Reiki wurde in drei Grade systematisiert: Reiki I = Behandlung von sich und anderen Reiki II = unter anderem die Fernbehandlung der 3. Grad ist auch ein Teil der einjährigen Meisterausbildung.

Ab 1960 begann die Verbreitung von Reiki im Westen durch Hawayo Takata. Durch die guten Erfahrungen und Resultate verbreitete sich Reiki insbesondere in den vergangenen 20 Jahren und wird immer mehr von der Bevölkerung und inzwischen auch von der Schulmedizin und der Wissenschaft allgemein angenommen. Es entstanden Berufsverbände für Reiki-Meister/innen und Reiki-Lehrer/innen.

Ulrike van Veen gehört dem Berufsverband „The Reiki Network“ an. Das Ziel ist, den höchstmöglichen Unterrichtsstandard, vom Reiki-Vortrag bis hin zur Ausbildung von Reiki-Meisterinnen und -Meistern, -Lehrerinnen und -Lehrern weltweit zu gewährleisten.

Reiki-Vorträge

Reiki-Vorträge sind eine gute Möglichkeit mehr über Reiki zu erfahren und den Reiki-Meister/in unverbindlich kennen zu lernen. Die Vorträge sind öffentlich und der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung zum Vortrag ist nicht erforderlich.

Reiki-Behandlungen

Ich biete auch ganzheitliche Reiki–Behandlungen an. Idealerweise werden 3-4 Behandlungen innerhalb von 10 – 14 Tagen durchgeführt. Um Reiki kennen zu lernen, ist es ist selbstverständlich auch möglich nur eine Behandlung zu bekommen. Eine Behandlung mit dieser universellen Energie dauert eine Stunde. Eine Behandlung kostet 49,00 Euro.

Reiki I

Reiki I ist die Basis der Reiki-Seminare. Dort geschieht das Wesentliche: durch 4 Reiki-Einstimmungen wird Reiki ein Leben lang in den Händen aktiviert. Das Seminar besteht aus einem praktischem Teil, in dem Reiki aktiviert wird, und wir lernen, uns mit Reiki zu behandeln und einem theoretischen Teil, in dem wir unter anderem besprechen, wie Reiki in den Westen gekommen ist, welche Charakteristiken Reiki hat, wie Reiki wirkt, was Reiki nicht ist. Es soll eine Vorstellung davon vermittelt werden, wie diese universelle Energie wirkt. Schon nach dem ersten Tag ist der Reiki-Seminarteilnehmer dazu in der Lage, sich selbst Reiki zu geben. Es bedarf keiner besonderen Vorkenntnisse oder Fähigkeiten, jeder kann Reiki bekommen und anwenden. Es werden auch Kinderseminare angeboten. Das empfohlene Alter für Kinderseminare ist zwischen 6 und 12 Jahre. Für Teenager können spezielle Teenagerseminare gegeben werden. Die Teilnahmegebühr für das Reiki I Seminar beträgt 220,00 Euro.

Reiki II

Im Reiki II lernst du unter anderen die Fernbehandlung. Damit kannst du andere Menschen über eine Entfernung hinaus Reiki schicken. Dein Kind befindet sich z.B. zum Austausch in England, es hat Heimweh, hier kannst du über die Entfernung hinweg ihm behilflich sein. Oder deine Tante liegt im Krankenhaus und du bist zu weit weg, um sie zu besuchen und um sie direkt zu behandeln. Reiki kann auch an Tiere, Pflanzen und jedes andere Energiefeld geschickt werden. Dafür lernst du 3 Symbole auf die du eingeweiht wirst, um danach die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten zu erlernen. Durch die Einweihung wird die Verbindung geschaffen, um mit den Symbolen arbeiten zu können. Zusätzlich ist es wichtig vom Zweck und von der Bedeutung der Symbole zu wissen, um mit ihnen effektvoll arbeiten zu können. Mit den 3 Symbolen hast du verschiedene Möglichkeiten mit denen du in der Gegenwart, in der Zukunft und in der Vergangenheit arbeiten kannst. In Verbindung mit den Symbolen lernst du neue Techniken und Hilfsmittel kennen, die zu deiner persönlichen und spirituellen Entwicklung beitragen. Deine Intuition wird geschult und ermöglicht dir, mit ihrer Hilfe, leichter ihre Botschaften aufzunehmen. Die einzelnen Symbole haben noch anderen Nutzen, sie dienen auch zur Stärkung der Energiefelder, du kannst andere Menschen und Orte harmonisieren und sie bieten außerdem noch Schutz. Bei der Behandlung kannst du mit Hilfe der Symbole die Reiki-Kraft verstärken. Die Teilnahmegebühr für das Reiki II Seminar beträgt 500,00 Euro.

Reiki 3A

Es gibt nur 3 Reiki-Grade. Reiki I, also der 1.Grad, ist der Wichtigste. Auch die Reiki-Meister und Reiki-Lehrer machen die Selbstbehandlung mit Reiki, wie es im 1.Grad gelehrt wurde. Im Network, einem Berufsverband, in dem sich Reiki-Meister und Reiki-Lehrer zusammen geschlossen haben, gibt es auch das 3A Seminar. Dieses ist für Menschen gedacht, die sich tief mit Reiki verbunden fühlen und auf den 3.Grad eingeweiht werden wollen, jedoch selbst keine Reiki Seminare und Vorträge geben möchten. Möchte jemand nach dem 3A Seminar sich doch zum Reiki-Meister/in ausbilden lassen ist dies immer möglich. Wer möchte kann am Reiki I und auch am Reiki II Seminar teilnehmen, dafür gibt es keine bestimmten Auflagen. Beim 3A ist dies anders, aber wer fürs 3A akzeptiert wird, ist gleichzeitig auch wenn er noch die einjährige Meisterausbildung machen will dafür akzeptiert. Für das 3A ist ein persönliches Gespräch notwendig. Frühestens 6 Monate nach dem Reiki II ist es möglich ins 3A zu gehen. Das 3A Seminar dauert 3 Tage. Du lernst das Meistersymbol und wirst darauf eingeweiht. Diese Meistereinweihung in den 3. Grad ist der höchste Grad im Reiki. Du bist damit nicht automatisch Reiki-Meister/in. Die Ausbildung zum Reiki-Meister/in dauert beim Network mindestens ein Jahr. Deshalb darfst du dich als 3A Absolvent auch nicht Reiki-Meister/in nennen. Durch die 3. Einweihung wird das persönliche Wachstum aktiviert. Als Reiki-Meisterin darf ich Reiki 3A noch nicht unterrichten. Möchtest du an einem solchen Seminar teilnehmen, nimm mit mir Kontakt auf, damit wir alles besprechen können. Bei diesem Seminar begleite ich dich. Frühestens 6 Monate nach deinem Reiki II Seminar kannst du am Reiki 3A Seminar teilnehmen. Dazu gehört, das Reiki II Seminar einmal zu wiederholen und ein persönliches Gespräch, das ich mit dir führen würde. Diese Kosten werden der Ausbildung, wenn du dich zum Reiki-Meister/in ausbilden läßt, angerechnet.

Reiki-Meisterausbildung

Im Jahr der Meisterausbildung, die mindestens ein Jahr dauert, hast du als Auszubildende 10 Aufgaben zu bearbeiten, die du auf Kassetten ein sprichst. Diese werden vom Reiki-Lehrer eingehend kommentiert. Es gibt gemeinsame Arbeitstage: Du übst die Einweihungen und es werden viele verschiedene Dinge erläutert. Ein ausführliches Handbuch begleitet dich als Auszubildende/r. Nach der Ausbildung hast du das Ziel erreicht, Reiki I und Reiki II Seminare zu geben. Danach mußt du mindestens 2 Jahre erfolgreich unterrichtet haben, um später zum Meister-Lehrer zu graduieren. Du brauchst praktische Erfahrungen, bevor du selbst Meister ausbilden kannst.

Kinderseminare (ca. 6-12 Jährige)

Kinder-Seminare finden auf Anfrage statt. Wenn mindestens 4 Kinder zusammen sind, kann ein Kinder-Seminar stattfinden. Es wird an zwei Tagen, jeweils 3 Stunden, unterrichtet und kostet 110,00 Euro. Ein Elternteil muss mindestens Reiki I haben.

Teenagerseminare

Wenn ein Jugendlicher für das Kinder-Seminar zu reif ist und noch nicht ein Erwachsenen-Seminar besuchen möchte, besteht die Möglichkeit ein Teenager-Seminar zu besuchen. Das Teenager-Seminar findet über 2 Tage, jeweils 3 Stunden, statt. Es kostet 110,00 Euro. Kinder und auch Teenager, die an einem Kinder- oder Teenager-Seminar teilgenommen haben, können später, wenn sie alt genug sind, an einem Erwachsenen-Seminar teilnehmen. Sie zahlen dafür dann lediglich 110,00 Euro.

The Reiki-Network

„The Reiki-Network“ ist ein Internationaler Berufsverband für Reiki-Meister/innen. Das Network besteht seit 1990. Ziel dieses Verbandes ist es, einen höchstmöglichen und weltweit kompatiblen Unterrichtsstandard, angefangen beim Vortrag bis hin zur Ausbildung von Reiki-Meisterinnen und -Meistern, -Lehrerinnen und -Lehrern zu gewährleisten. Für den Reiki-Interessierten bietet „The Reiki Network“ folgende Vorteile: